Delta-8-THC: Herstellung, Wirkung, Anwendung

ein schwarzes Bild mit drei großen Cannabisblüten ist zu sehen. Darüber ist die Formel für THC mit der Unterschrift: Tetradydrocannabidiol Und darüber steht Delta-8-THC
Delta-8-THC

Die Cannabispflanze produziert über 100 verschiedene Cannabinoide, die derzeit stark erforscht werden. Daher werden immer wieder neue entdeckt, die eventuell großes, medizinisches Potenzial mit sich bringen. So auch das Delta-8-THC. Dieses Cannabinoid ist ähnlich wie das allseits bekannte und beliebe Delta-9-THC, das im Bereich des Freizeitkonsums für einen berauschenden Effekt konsumiert wird, im medizinischen Bereich aber auch einen vielseitigen Einsatz mit sich bringt.

Der Trend um das Delta-8-THC kommt aus Amerika. Doch wieso ist das Cannabinoid dort so begehrt? Erfahre in diesem Beitrag was Delta-8-THC ist, wie es hergestellt wird, welche Wirkungen es hat und warum man bei der Verwendung vorsichtig sein sollte.  

Die Cannabinoide

Cannabinoide sind Phytochemikalien welche die Cannabispflanze in erster Linie auf den Blüten bildet und die unterschiedliche Auswirkungen auf den menschlichen Organismus haben. Sehr bekannt sind die Cannabinoide CBD und THC. Beim Konsum der Pflanze docken sie sich an die CB1 und CB2 Rezeptoren des menschlichen Endocannabinoidsystems an und bringen damit unterschiedliche Vorgänge im Körper in Bewegung. Sie wirken unter anderem im Immunsystem, im Herz-Kreislaufsystem oder im Magen-Darm Bereich. Für eine genaue Erklärung zum Endocannabinoidsystem und dessen Wirkung, folge bitte diesem Link. 

Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht berauschend und somit in Deutschland unter bestimmten Bedingungen legal. CBD und THC haben einige positive gesundheitliche Wirkungen, die sich die Medizin immer mehr zunutze macht. Allerdings ist THC, wie bereits erwähnt, wegen seiner psychoaktiven Wirkung in Deutschland und in vielen anderen Ländern für den Freizeitkonsum illegal. Mit der Entdeckung und der Nutzung des Delta-8-THC´s wurde in den USA eine gesetzliche Grauzone geschaffen, die den Konsum legal ermöglicht.

Was ist Delta-8-THC?

Die Cannabispflanze mit ihren chemischen Verbindungen und Strukturen ist sehr komplex. Eine kleine Veränderung in der molekularischen Struktur eines Stoffes, sorgt auch für eine veränderte Wirkungsweise im Körper beim Konsum dieses Stoffes. Delta-8-THC ist so eine veränderte Struktur und ein naher Verwandter des bekannten Delta-9-THC´s.

das Bild ist auf einem weißen Tisch aufgenommen worden. Ein Mensch mit weißem Laborkittel und Einmalhandschuhen tropft eine gelbliche Flüßigkeit in ein Gefäß. Daneben liegen Cannabispflanzen
die Chemie der Cannabispflanze

Ein kleiner Schwenk in die Bio-Chemie der Cannabispflanze

Das Delta-8- und das Delta-9-THC haben eine ähnliche biochemische Struktur, die sich nur in einem kleinen Punkt unterscheidet: sie haben zwar die gleichen Atome in ihrer Molekülstruktur, aber diese unterscheiden sich in ihrer Anordnung.

Die Tetrahydrocannabinol-Verbindung hat bei beiden Cannabinoiden eine Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung, aber jeweils in unterschiedlichen Lagen. Dieser kleine Unterschied sorgt für abweichende Wirkungen auf das Endocannabinoidsystem und somit auf den menschlichen Körper.

Vereinfacht gesagt, ist Delta-8-THC ähnlich wie Delta-9-THC, sie unterscheiden nur ein wenig in ihrer Struktur und somit in ihrer Wirkung. Aber der große und entsprechend wichtige Unterschied ist das natürliche Vorkommen in der Cannabispflanze, und die damit verbundene Gewinnung des Stoffes.

Die Gewinnung von Delta-9-THC und CBD

Delta-9-THC sowie CBD werden von der Cannabispflanze gebildet und kommen darin in so großen Mengen vor, dass sie durch Extraktion gewonnen werden. Für das Extraktionsverfahren gibt es verschiedene Möglichkeiten. Jedoch hinterlässt nachweislich keines der angewendeten Verfahren toxische oder gefährliche Stoffe auf dem Endprodukt, sodass dieses einen sicheren Konsum garantiert. Der Vorgang der Extraktion ist notwendig, wenn reines Delta-9-THC oder reines CBD, in Form von Extrakten oder ähnlichem hergestellt wird. Meist finden diese Formen in der Medizin ihre Anwendung.

Ansonsten können die natürlich wachsenden, THC oder CBD-reichen Blüten auch einfach konsumiert werden, um deren Wirkung zu genießen. Dafür bietet sich die Anwendung von Edibles an. 

Die Gewinnung von Delta-8-THC

Delta-8-THC kommt zwar anscheinend auch in der Cannabispflanze vor, aber nur in so geringen Mengen, dass eine Extraktion des Stoffes nicht möglich ist. Ich habe allerdings Berichte gelesen, die besagen, dass ein Forschungsteam zwar die Methode zum Nachweis von Delta-8-THC entwickelt, in ihren untersuchten Pflanzen jedoch kein Delta-8-THC nachgewiesen hat und somit nicht garantiert ist, dass es tatsächlich in der Cannabispflanze vorkommt.

Aufgrund des geringen Vorkommens wird das Cannabinoid chemisch hergestellt und ist letztendlich ein teilsynthetisches Cannabinoid. Als teilsynthetisch wird es bezeichnet, da es einen natürlichen Ursprung hat.

Die Herstellung

Für die Herstellung wird das in großen Mengen vorkommende Cannabinoid CBD von der Blüte mit Heptan extrahiert, da das für gewöhnlich verwendete Ethanol, das Delta-8-THC nicht löst. Das gewonnene CBD wird dann mittels einer Säure in einem geeigneten Lösungsmittel (z.B. Salzsäure) behandelt. Anschließend wird unter Anwendung von Zeit, Temperatur und Mechanik (Rühren) ein Gemisch aus den Stoffen erzeugt. Durch die Verwendung von giftigen Stoffen und Verbindungen, die sich durch diese Mischung evtl. bilden, kann das Endprodukt toxische Rückstände beinhaltet. Um diese Rückstände zu entfernen, wird das Gemisch mit destilliertem Wasser und Natron gereinigt.

Ich habe eine sehr interessante Beschreibung über die Herstellung von Delta-8-THC auf raveitsafe.de gefunden.

Woher kommt dieser Trend? 

Der Trend um dieses Cannabinoid kommt aus den USA. Dort wurde der Konsum von THC-haltigem Cannabis in einigen Staaten legalisiert und in einigen (noch) nicht. In den Staaten, in denen das Delta-9-THC noch illegal ist, nutzen die Bewohner das Delta-8-THC. Denn dieses wirkt, wie das herkömmliche THC berauschend, fällt aber in eine gesetzliche Grauzone, weil es aus einem Stoff des im Jahre 2018 legalisierten Nutzhanfs gewonnen wird.

Die USA haben aber bereits reagiert und Delta-8-THC in einigen Staaten illegalisiert.

eine schöne und dicke Cannabisblüte ist zu sehen.
Eine Legalisierung von Cannabis würde einige Probleme lösen.

Ist Delta-8-THC in Deutschland legal?

Nein, in Deutschland ist das Cannabinoid nicht legal.

Wie wirkt Delta-8-THC?

Das Delta-8-THC wirkt ähnlich wie Delta-9-THC berauschend, ist aber 30 % weniger potent. Das bedeutet, es berauscht den Konsumenten, aber nicht so intensiv wie das herkömmliche THC. Die Konsumenten beschrieben es als erheiternd und der Kopf war klarer als bei Delta-9-THC.  Dafür hat es aber ähnliche positive gesundheitliche Eigenschaften.

Es hätte also für die Medizin einen sehr großen Mehrwert, wenn das Delta-8-THC ohne gefährliche Substanzen gewonnen und für verschiedene Krankheitsbilder und Symptome eingesetzt werden könnte. Die Patienten hätten dadurch einen sehr viel geringeren, berauschenden Nebeneffekt.

Bei den Recherchen zu Delta-8-THC konnte ich große Parallelen zu dem Cannabinoid HHC erkennen. Beide Cannabinoide kommen in nur sehr geringer Menge in Cannabis vor, und werden derzeit unter Verwendung toxischer Stoffe hergestellt bzw. gewonnen. Zu beiden gibt es noch keine Langzeitstudien, was den Konsum nicht ungefährlich macht. Trotzdem können sowohl HHC als auch Delta-8-THC nach gründlicher Forschung zukünftig einen großen medizinischen Nutzen haben.

Durch eine Cannabislegalisierung wären die Konsumenten nicht weiter dazu gezwungen unsichere aber legale Stoffe wie HHC oder in den USA das Delta-8-THC zu sich zu nehmen. 

Hier findest du den oben genannten Artikel zu dem derzeit sehr beliebten und noch legalen Cannabinoid HHC. 

 

Linkquellen: Kannabia Seed Company,  Zamnesia

Verfasst von
Mehr von Mila~Grün

Infused Cooking – grandios kochen mit Cannabis

Infused Cooking ist ein neuer Begriff und ein neuer Trend, der sich...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.